Mo

11

Feb

2013

Step by Step!

Ich dachte es ist mal wieder an der Zeit etwas von mir hören zu lassen!

Die vorletzte Woche haben Marlen und ich damit verbracht schwerste körperliche Arbeit zu verrichten! ;)
Dienstags morgens bin ich aufgestanden um die Wasserlage in den Tonnen zu checken, doch war diesmal nicht nur kein Wasser, sonder auch keine Tonnen da!
Als ich dann Geoffrey gefragt habe, ob unsere Wassertonnen geklaut wurden, lächelte er nur und meinte, dass sie hinten an der Schule sind, weil William neue Blöcke für die Schule baut.
Da wir an dem Tag nur eine Stunde Unterricht hatten beschlossen wir kurzerhand uns in alte Sachen zu schmeißen und zu helfen!
Dort angekommen hieß es erstmal zu verstehen, was William versucht uns zu sagen.
Das ganze wäre viel einfacher gewesen wenn William sprechen könnte, aber William ist leider Taubstumm und das macht das Verständnis ein bisschen schwerer.
Also versuchten wir mit unserem Laienwissen in der englischen Taubstummen Sprache den Anweisungen des Chefs zu befolgen.

Erst mussten die ganzen Schulmädchen Wasser in großen Schüsseln, auf ihren Köpfen, bis hinter die Schule tragen. In der zwischen Zeit mischten William, Marlen und ich fleißig den Zement mit einem Sandähnlichen Gemisch.

Wir fragten uns warum, aber daraufhin kam nur die Antwort, dass man das hier halt zu macht! :D – sehr aufschlussreich!

Als wir fertig mit dem Mischen waren musste das ganze dann noch mal umgeschichtet werden und dann Wasser drüber und so weiter.
Aber egal was wir auch machten, es war falsch! :D
William zeigte uns, wie man Wasser drauf tröpfelt und wir machten ihm es genauso nach, aber nein dann war es zu viel dann zu wenig.

Egal ob wir das Selbe machen wie die Ghanaer, die Deutschen machen alles Falsch! :D

Dann ging es los: Das Zementgemisch in die Blockform schaufeln und platt drücken und zu der zuvor geebneten Fläche tragen und den Block vorsichtig aus der Form lösen und ihn trocknen lassen.
Nachdem wir genau 105 Mal diesen Schritt wiederholt haben waren wir einfach nur körperlich am Ende.
Unsere letzte Kraft nutzen wir, um eine Wasserschlacht zu starten!
J

Die restliche Woche haben wir William auch geholfen und jeden Tag stolze 105 neue Blöcke gemeistert! J - ich hatte schon lange nicht mehr so einen Muskelkater! :D
Jeden hat es sehr gefreut, dass selbst wir mit anpacken und uns nicht vor der Arbeit scheuen.

Das Wochenende haben wir dann bei Jonas in Basco verbracht, wobei man sagen muss, dass mit uns nicht viel anzufangen war!
Die letzte Woche wurden dann fleißig neue Schulbänke gebaut, weil einige Kinder schon förmlich auf dem Boden sitzen mussten, weil ihre Bänke zu zerfallen sind.
Ich kann also berichten, dass es weiter voran geht mit dem Schulaufbau!
J
Jetzt heißt es für mich, weiter fleißig Spenden sammeln, um den weiteren Aufbau in der Zeit, in der ich hier bin zu unterstützen!

Da Ghana sich momentan im wirtschaftlichen Aufschwung befindet, wird es immer schwieriger, billig Materialen die wir brauchen zu bekommen, weil einfach alles viel zu teuer wird!

  

Ich würde mich freuen, wenn Sie/Du auch Freunden oder Verwandten von meinem Projekt erzählen würden. J
Und falls weiterhin Interesse besteht das Projekt mit einer Spende zu unterstützen, stehe ich gerne für Fragen zur Verfügung! ( alida-ghana@t-online.de)

 

Bis zum nächsten Eintrag! :)

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Christiane neber (Dienstag, 12 Februar 2013 10:59)

    Hallo Alida,
    da kannst Du mal sehen, für was so ein Sport-LK gut ist. Mach` weiter so.

    Liebe Grüße

    Christiane Neber

Aktuelle Blog´s

Hier können Sie die letzten 10 Blog´s anklicken, alle vorherigen finden Sie auf der Seite "Blog´s" und natürlich auch die Aktuellen.